Sprachschule
 
 

Chinesisch lernen

 

Die sino-tibetische Sprachfamilie ist die Obergruppe der chinesischen und sinitischen Sprachen. Etwa 1,2 Milliarden Menschen sprechen Chinesisch, die meisten von ihnen leben in der Volksrepublik China. Größere chinesische Minderheiten finden sich zudem vor allem in Südostasien.

Die chinesische Sprache ist unterteilt in den Standarddialekt Hochchinesisch (Putonghua) und eine ganze Reihe weiterer Dialekte. Grob kann man diese in Nordchinesisch (ähnelt dem modernen Hochchinesisch) und Südchinesisch (ähnelt dem klassischen Chinesisch) einteilen.

Chinesische Phonetik & Grammatik

Die Phonetik und Grammatik der Dialekte unterscheidet sich so weit, dass Sprecher der unterschiedlichen Dialekte sich nur mit Hilfe von Schriftzeichen und dem Gebrauch des Hochchinesisch verständigen können. Geht man von europäischen Verhältnissen bezüglich der Anzahl von Sprechern aus, so könnte man viele chinesische Dialekte als Einzelsprachen bezeichnen (z.B.: chinesischer Wu-Dialekt: ca. 77 Mio. Muttersprachler; Italienisch: ca. 70 Mio. Sprecher).

Ein allgemeiner Begriff für die chinesische Sprache ist "Zhongwén" und wird hauptsächlich mit der geschriebenen Sprache in Verbindung gebracht. "Hànyu" ist der allgemeine Begriff für die gesprochene Sprache, wenn man zum Beispiel sagen möchte "Ich spreche chinesisch.", und umfasst aufgrund der Assoziation zur Han-Nationalität das Han-Chinesisch. Im Allgemeinen steht der Begriff jedoch für das Hochchinesisch.

Ein normales Fachstudium in China setzt meist das erfolgreiche Bestehen des Hanyu Shuiping Kaoshi Tests (HSK-Prüfung) voraus. Dies ist ein standardisierter Test der chinesischen Sprache.

An Chinas Hochschulen wird allerdings für ausländische Studierende ein reines Sprachstudium angeboten.

Im Unterschied zu den bei uns vorherrschenden affinen Fremdsprachen für deutsche Lerner ist Chinesisch eine distante Fremdsprache. Struktur und Lexik des Chinesischen sowie die Situationsadäquatheit der sprachlichen Handlungen oder der kulturelle Kontext chinesischer Äußerungen sind dem europäischen Lerner im Allgemeinen nicht vertraut. Hinzu kommt das weitaus komlexere Zeichensystem als es unser Alphabet ist.

So kann der Lernfortschritt in der chinesischen Sprache entsprechend langsamer ausfallen. Das Erlernen der chinesischen Sprache dauert für einen Europäer, wie man sagt, etwa doppelt solange als das Erlernen einer anderen europäischen Fremdsprache.

Impressionen China
Chinesisch lernen
 

 
Brieffreunde, kostenlos Sprachen lernen
 
 
englisch lernen Englisch lernen
spanisch lernen Spanisch lernen
deutsch lernen Deutsch lernen
franzoesisch lernen Französisch lernen
italienisch lernen Italienisch lernen
japanisch lernen Japanisch lernen
chinesisch lernen Chinesisch lernen
Schulsystem China
koreanisch lernen Koreanisch lernen
russisch lernen Russisch lernen
portugiesisch lernen Portugiesisch lernen
niederlaendisch lernen Niederländisch lernen
griechisch lernen Griechisch lernen
Weitere Sprachen
 
Impressum
Verzeichnis